Methylmethacrylat (MMA)-Exposition in Kita und Wohnungen

Liebe Leserin, lieber Leser, wir erlauben uns, hier unsere gesundheitlichen Bewertungen von MMA-Freisetzungen in  Innenräume hinein mitzuteilen. Die Innenraumbelastungen durch MMA-Dämpfe entstanden bei Balkonsanierungen. Für die erforderliche Dekontamination der Innenraumquellen und Innenraumluft waren Dekontaminationszielwerte für die Kita- und die Wohnräume vorzugeben. Wir begleiteten die Sanierungen ab einem Zeitpunkt von 6 Wochen nach dem Störfall. Die Räume wurden klugerweise zeitnah wegen der unerwarteten Reizungen der Atemwege von den Kindern und Bewohnern verlassen. Die irritativen Beschwerden der Kinder und Erwachsenen waren bereits vor Weihnachten abgeklungen.  Mieter und Kita-Betreiber wurden in die Schutz- und Dekontaminationsmaßnahmen aktiv einbezogen. Die zeitlichen Nutzungsverluste, die finanziellen Kosten und die wirtschaftlichen Auswirkungen waren bemerkenswert.

Nach der Auskunft des Chefredakteurs der  Zeitschrift „umwelt-medizin-gesellschaft“ wurden solche Ereignisse noch nicht publiziert.  Die Ausführlichkeit der Darstellung entspringt dem Informationszweck und unseren umwelthygienischen Weiterbildungszielen.

Die ausführliche Dokumentation steht Ihnen als PDF-Dokument ( Methylmethacrylat (MMA)-Exposition in Kita und Wohnungen) zur Verfügung.

Ihr Dr. med. Horst Walt, Facharzt für Arbeitsmedizin/Umweltmedizin